Über uns

Unsere Ziele

In der Initiative AtomErbe Obrigheim haben sich Menschen zusammengefunden, die die Stilllegung und den Abbau des Atomkraftwerks Obrigheim sowie die Zwischenlagerung des Atommülls aufmerksam beobachten und kritisch begleiten wollen.

Ziel dabei ist, größtmögliche Sicherheit zu erreichen, die Belastung durch radioaktive Strahlung so gering wie möglich zu halten und eine umfangreiche Beteiligung der Bevölkerung zu erwirken. Öffentlichkeits-beteiligung bietet immer die Möglichkeit, zusätzliches Expertenwissen in den Genehmigungsprozess einfließen zu lassen. Dies kommt der Sicherheit der Anlagen und allen AnwohnerInnen zu Gute.

Darüber hinaus wollen wir dazu beitragen, über die Risiken und Gefahren durch Atomanlagen jeglicher Art aufzuklären und die Energiewende weg von der Atomenergie hin zu Erneuerbaren Energien voranzubringen.
 

Unsere Forderungen

  • Abbaubeginn erst nach Entfernung der hochgefährlichen Brennelemente aus der Anlage
    (d.h. für das AKW Obrigheim: nach Umlagerung in das beantragte Standort-Zwischenlager)
  • Umfassende Nachweise der Entsorgung aller Anlagenteile, auch der freigemessenen

  • Umfassende Vorsorge gegen radioaktive Strahlung zu Land, Wasser und Luft
  • Gesetzlich verbindliche Öffentlichkeitsbeteiligung bei Stilllegung und Abbau
  • Vorrang der körperlichen Unversehrtheit vor wirtschaftlichen Interessen
  • Umfassenden Störfallschutz unabhängig von Wahrscheinlichkeiten
  • Erkennbare Warnhinweise von Atomtransporten
Print Friendly
nach oben