Castorbehälter sollen in Obrigheim lange im Freien stehen

Aufruf zur Mahnwache am Tschernobyl-Jahrestag Die Initiative AtomErbe Obrigheim ruft zum 31. Tschernobyl-Jahrestag am 26. April wieder zur Mahnwache von 18:00 bis 18:30 Uhr auf dem Kirchplatz in Mosbach auf, um der Opfer der damaligen Atomkatastrophe zu gedenken sowie auf die Gefahren und Risiken [...]

Demo am 4. März: Neckar castorfrei!

Am Samstag, 4. März wird in Heilbronn ab 13:00 Uhr am Kiliansplatz eine Demonstration stattfinden. Dabei soll an die Katastrophe in Fukushima am 11. März 2011 erinnert und gleichzeitig gegen Castor-Transporte protestiert werden. Aus beiden Themen folgt die Forderung: Abschalten aller [...]

KWO-Abbrissmüll: Darf’s ein bisschen mehr sein?

Die Initiative AtomErbe Obrigheim ist verwundert über die Äußerung der EnBW-Pressesprecherin im Gespräch mit der RNZ, dass für das Reaktorgebäude eine Nachnutzung wegen seiner radioaktiven Belastung „sehr unwahrscheinlich“ sei. Oder anders ausgedrückt: es ist mit dem Abriss zu rechnen. Dies ist [...]

Ärzte: Keine Freigabe radioaktiven Restmülls aus AKWs

Pressemitteilung vom 26.01.2017: Entschließung der 5. Vertreterversammlung der Landesärztekammer Baden-Württemberg am 26. November 2016 in Stuttgart Nach Plänen der grün-schwarzen Landesregierung sollen in diesem Jahr sogenannte „freigemessene“ gering radioaktive Abfälle aus dem Rückbau der [...]

Am 29.01.2017: „Infowelle“ in Heilbronn & Bad Wimpfen

Den Neckar schützen – Keine Castor-Transporte von Obrigheim nach Neckarwestheim! Sehr geehrte Damen und Herren, sollte es bei der geplanten Serie von Neckar-Transporten der Obrigheimer Castoren zur Beschädigung eines Castors mit Freisetzung des tödlich radioaktiven Inhalts kommen, könnte der Neckar [...]

AKW-Abriss ohne zusätzliche Strahlenbelastung

Entgegnung zur heutigen Pressemitteilung von Umweltminister Untersteller und Ärztekammerpräsident Dr. Clever Der Meinung von Minister Untersteller und Ärztekammerpräsident Dr. Clever, das 10-Mikro-Sievert-Konzept gewährleiste den Schutz der Bürgerinnen und Bürger, muss widersprochen werden. Dieses [...]
nach oben