Termine

Kino am 1. Juli: Die Reise zum sichersten Ort der Erde

Mittwoch, 1. Juli 2015 um 20 Uhr Eintritt: 6 € normal, 5 € ermäßigt (Vorverkauf) In Kooperation mit dem kinostar Filmwelt Mosbach: „Die Reise zum sichersten Ort der Erde“ ist ein Dokumentarfilm über unsere „Strahlende Hinterlassenschaft“: den Atommüll. Weltweit sitzen wir bereits auf 350.000 Tonnen [...]

AKW Grafenrheinfeld: Countdown läuft…

Das Schweinfurter Aktions-Bündnis gegen Atomkraft lädt herzlich ein: Ort: AKW Grafenrheinfeld Datum: 31. Mai 2015 Uhrzeit: 23.00 – 00.15 Uhr Grund: Die Abschaltung des AKW Grafenrheinfeld Gastredner: Dr. Hubert Weiger, Vorsitzender BUND Bayern e.V. – seit den 70er Jahren Kämpfer gegen AKW und [...]

Mahnwache am Tschernobyl-Jahrestag

Am 26. April jährt sich die Atomkatastrophe in Tschernobyl nun schon zum 29. Mal und immer noch ist die Region um das havarierte Kraftwerk unbewohnbar. Die Initiative AtomErbe Obrigheim ruft aus Anlass des Jahrestags zur Mahnwache auf, um Solidarität zu zeigen mit den betroffenen Menschen, die [...]

Fukushima-Jahrestag 2015: Demo & Mahnwache

Vier Jahre nach der Atomkatastrophe in Fukushima gibt es keine Lösung der entstandenen Probleme. Noch immer gibt es dort keine Entwarnung. Tagtäglich kommt es zur radioaktiven Verseuchung des Meeres und der Luft. Riesige Mengen an belastetem Wasser befinden sich in Hunderten von Stahltanks auf dem [...]

Verhandlungstermin im Prozess zu Stilllegung und Abbau

Auch jetzt, mehr als 9 Jahre nach dem Abschalten des AKW Obrigheim, gehen noch Gefahren und Risiken von dieser stillgelegten Atomanlage aus. Die Initiative AtomErbe Obrigheim kritisiert, dass bei dem seit 2008 laufenden Rückbau aus Kostengründen nicht mit der größtmöglichen Sicherheit und [...]

Mahnwache zum Jahrestag des Atombombenabwurfs

Die Initiative AtomErbe Obrigheim ruft zur Mahnwache am Mittwoch, 6. August von 18:00 bis 18:30 Uhr auf dem Kirchplatz in Mosbach auf. Anlass ist der Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima am 6. August 1945 und 3 Tage später auf Nagasaki. Es soll der Opfer gedacht und an die Forderung „Nie [...]
nach oben