Allgemein

KWO-Bauschutt: Probleme & Möglichkeiten erörtert

Um neue Aspekte in die Diskussion zum Bauschutt aus dem KWO zu bringen, hatte die Initiative AtomErbe Obrigheim den Physiker und Atomexperten Wolfgang Neumann von der Firma intac in Hannover eingeladen. Gertrud Patan, Mitglied der Initiative, konnte zahlreiche Interessierte zu der [...]

BBMN: Bürgerinitiativen kritisieren CASTOR-Transport

Die EnBW plant einen Transport mit hochradioaktiven Brennelementen von Obrigheim nach Neckarwestheim auf dem Schiff. Dies wurde heute von dem Energieversorger bekanntgegeben. Der Bund der Bürgerinitiativen Mittlerer Neckar (BBMN) kritisiert dieses Vorhaben. Jeder Atomtransport ist ein Risiko. Bei [...]

Nochmal 20 Jahre radioaktives Abwasser in den Neckar!

Kurz vor Weihnachten wurde vom baden-württembergischen Umweltministerium eine neue Erlaubnis zur Nutzung des Neckars durch das AKW Obrigheim (KWO) erteilt. Die bisherige Genehmigung galt bis Ende 2013. Damit darf der Fluss während des AKW-Rückbaus weiterhin zur Entnahme und Einleitung von Kühl- und [...]

Flächendeckende Verteilung des Mülls keine gute Lösung!

Inzwischen hat auch der Gemeinderat der Stadt Buchen die Lagerung von Bauschutt aus dem AKW Obrigheim auf der Kreismülldeponie des Neckar-Odenwald-Kreises abgelehnt und sich „für eine landesweite Lastenverteilung“ ausgesprochen. Die Initiative AtomErbe Obrigheim hält diese flächendeckende [...]

Wer stoppt die radioaktive Verschmutzung des Neckars?

Aktuell ist für das AKW Obrigheim eine neue wasserrechtliche Genehmigung beantragt. Aus dem stillgelegten und im Rückbau befindlichen Atomkraftwerk sollen noch für weitere 20 Jahre die gleichen Mengen an radioaktiven Stoffen und Schwermetalle in den Neckar entsorgt werden wie zu Zeiten des [...]

Neue wasserrechtliche Genehmigung beantragt

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) weist darauf hin, dass nur noch innerhalb weniger Tage bis zum 15. Mai Einwendungen und Stellungnahmen im Rahmen eines Genehmigungsverfahrens für eine neue wasserrechtliche Genehmigung für das Atomkraftwerk Obrigheim eingereicht werden [...]
nach oben