Mahnwache

Dienstag 11. März, 17.30 – 18 Uhr, Kirchplatz in Mosbach
Zum 3. Fukushima-Jahrestag rufen wir zusammen mit dem Kreisverband B90/Grüne und dem BUND-Kreisverband zur Mahnwache auf, um unsere Solidarität mit den von der Katastrophe betroffenen Menschen in Japan zu zeigen und der Forderung nach dem vollständigen Atomausstieg und einer konsequenten Energiewende Nachdruck zu verleihen.
 

Info-Veranstaltung

Dienstag 18. März, ab 19.30 Uhr, Gaststätte Eisenbahn am Bahnhof Mosbach-Neckarelz
Und wieder laden wir ein zu einer Informationsveranstaltung zu den Hinterlassenschaften des AKW Obrigheim. Referent ist der unabhängige Physiker und Atomexperte Wolfgang Neumann, der über das beim Rückbau anfallende Material und den möglichen Umgang damit informieren wird. Neben dem Atommüll, der langfristig gelagert werden muss, geht es vor allem um den „Entsorgungspfad Freigabe“, also um den „freigemessenen“ Müll, der immer noch radioaktive Stoffe enthält. Er darf nach dem Verlassen des Atomkraftwerks auf Deponien gelagert, in Müllverbrennungsanlagen verbrannt oder beliebig weiterverwendet werden, kann also auch im Straßenbau oder in Haushaltsgegenständen wieder vorkommen.

Print Friendly, PDF & Email